Wir rufen Sie zurück

Rückrufservice

Mit dem Absenden der Nachricht erkläre ich die Datenschutzbestimmungen unter Datenschutz (Link zum Datenschutz) gelesen zu haben und damit einverstanden zu sein.
Vielen Dank. Wir rufen Sie sehr gerne zurück.
Oops! Die Übertrgung hat leider nicht funktioniert.
10.7.2019

Thema Parodontitis- Alzheimer aus der Zahnfleischtasche

Jeder zweite fürchtet sich vor Alzheimer und Demenz. Aktuelle Studien aus den USA belegen nun erneut, dass Parodontitis-Bakterien, welche ursächlich für eine Entzündung des Zahnhalteapparates sind, auch die Entstehung von Alzheimer begünstigen. Diese Erkenntnisse sind nicht neu. Bereits in der Vergangenheit ergaben einzelne Studien, dass Patienten, welche seit zehn Jahren oder länger an einer chronischen Parodontitis litten, ein 70 Prozent höheres Risiko haben an Alzheimer zu erkranken, als Patienten ohne Parodontitis.

Aus ihren Ergebnissen schlussfolgerten die Forscher, dass solche Entzündungsherde im Körper eine tragende Rolle bei der Entstehung von Alzheimer spielen könnten. Zudem verdeutlichen sie ein weiteres Mal den enormen Stellenwert der Prophylaxe – nicht nur für die Zähne, sondern auch für den restlichen Körper. Denn eine Parodontitis, also eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, welche mit Zahnfleischbluten, Zahnlockerung und häufig auch Mundgeruch einhergeht, ist in den meisten Fällen durch regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und Prophylaxe gut behandelbar.

In einer nun im Januar 2019 veröffentlichten Studie konnte ein internationales Forscherteam  jetzt den direkten Nachweis erbringen und die früheren Vermutungen bestätigen, wonach eine Infektion des Hirngewebes mit dem Erreger von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen Porphyromonas gingivalis eine Ursache der Demenz sein könnte. Danach führen die von diesen Bakterien freigesetzten Enzyme zum Absterben von Hirnzellen. Wie Experimente mit Mäusen zeigten, können die Erreger von einem Infektionsherd im Mund aus bis in das Gehirn vordringen – möglicherweise über Hirnnerven oder aus dem Blut durch Überwinden der Blut-Hirn-Schranke.

Weitere Studien hierzu bleiben abzuwarten. Sollten sich diese Studienergebnissen in Zukunft allerdings bestätigen, wären dies erfreuliche Nachrichten für die Bekämpfung von Alzheimer. Denn dann könnte man gezielt zahnärztliche Prophylaxe gegen Alzheimer betreiben. Wenn auch Sie unter Zahnfleischbluten, Zahnlockerung und/oder Mundgeruch leiden und befürchten, an einer Parodontitis erkrankt zu sein, dann informieren Sie sich gerne auf unserer Homepage über die Behandlungsmöglichkeiten oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

rheinweiss
Monheim
Telefonnummer

02173 999 42 66

Adresse

Krischerstraße 87
40789 Monheim am Rhein

Kostenlose Parkmöglichkeiten finden Sie auf Parkdeck 3 des Parkhauses hinter dem Comfort Hotel, Rheinpromenade 2 in Monheim.

google maps

rheinweiss
Sprechzeiten
Montag

07:00 - 18:00

Dienstag

09:00 - 20:00

Mittwoch

09:00 - 20:00

Donnerstag

07:00 - 18:00

Freitag

07:00 - 14:00

Termine nach Vereinbarung
Online Termin